DFB-Pokal 2016: Wie verliert der BVB dieses Mal?

Wir erinnern uns: In den vergangenen zwei Jahren versuchte der BVB mit äußerst unsportlichen Mitteln, den DFB-Pokal zu gewinnen und verlor jedes mal zu Recht:

2014: BVB versucht, nicht vorhandene Torlinientechnik für sich zu nutzen

 

2015: BVB versucht, mit exzessiven Schwalben dem Schiedsrichter einen unverdienten Elfmeter abzuringen

Hier noch mal ganz klar: ein Verteidiger kann im eigenen Strafraum einen gegnerischen Angreifer treffen, während er gleichzeitig nicht den Ball trifft und es ist trotzdem nicht zwingend ein Elfmeter!

Ich empfehle, sich das Video in aller Ruhe noch eimal genüsslich zu Gemühte zu führen…es ist ein Schmankerl!

2016:
Schwierig.
Konfuse Schiedsrichterentscheidungen oder doch ein von Mats Hummels unglücklich verursachter Elfmeter?

Wir werden sehen…

Advertisements

DFB-Pokalfinale 2015: Dortmund macht sich lächerlich

Bevor ich auf das gestrige Pokalfinale zu sprechen komme, möchte ich an das Pokalfinale aus dem Jahr 2014 erinnern. Schon dort zeigte sich der BVB grob unsportlich, indem er die Schiedsrichter dazu verleiten wollte, ein klares Nichttor als Tor zu werten. Hier das Bild von damals:

Picture 23

Zum Glück funktionierte die offensichtliche und dreiste Manipulation eines absolut integren und sauberen Sportwettbewerbs damals nicht.

Nun, fast genau 1 Jahr später, muss man zumindest anerkennen, dass der BVB lernfähig ist. Diesmal hat er es nicht mit einer derart offensichtlichen Täuschung versucht.
Stattdessen versuchte der BVB, mit mehreren kleinen Täuschungen zum Erfolg zu kommen. Auch diesmal zum Glück ohne Erfolg.
Es folgt ein Zusammenschnitt der dreistesten Schwalben von BVB-Spielern:

Ich bin froh, dass diesen gröbst unsportlichen Szenen in der professionellen Nachberichterstattung keinerlei Platz eingeräumt wurde…

Ein Glück, dass die professionelle Sportberichterstattung nicht über ein Langzeitgedächtnis verfügt…

Herzlichen Glückwunsch an die Volkswagen AG.

 
PS: Wie Aubameyang den nicht machen kann, quasi unbedrängt!
PPS: Der BVB wird sich einfach mal Gedanken machen müssen, wie man diesen Wettbewerb sportlich gewinnen kann
PPPS: Tom Bartels ist der kompetenteste Kommentator aller Zeiten!