Burkinis, Vollverschleierung, Verbote

Wie viele Burkini tragende Menschen braucht man, um einen Terroranschlag zu verüben?

Ist es nicht diese Parallele, die gerade in Politik und Medien gezogen wird?
Terroristen = Islamisten
Islamisten = Muslime
Muslime = Burkiniträger

Wenn man nun die Burkinis ausmerzt:
keine Burkiniträger = keine Muslime
keine Muslime = keine Islamisten
keine Islamisten = keine Terroristen

Ergebnis: Alle sind glücklich!

Mal im Ernst: Wollen wir wirklich über Gesetze regeln, wie sich Bürgerinnen und Bürger zu kleiden haben? Sind wir schon so weit?
Wir leben in einer Zeit, in der der Individualismus angeblich eines unserer höchsten Güter ist.
Und da wollen wir unseren Mitmenschen verbieten, sich so zu kleiden, wie sie es möchten?
Nun gut, bei den ganzen Freiheiten, die wir schon aufgegeben haben, fällt die freie Wahl der Kleidung wohl nicht mehr schwer ins Gewicht…

Und hey, als Mann bin ich natürlich immer dafür, Frauen per Gesetz dazu zu zwingen, möglichst wenig Kleidung zu tragen

 

In diesem Zusammenhang gibt es wieder einmal ein interessantes Phänomen zu beobachten.
Die Innenminister der CDU/CSU geben eine “Berliner Erklärung” ab.
In dieser Erklärung kommen vor:
– Aussagen zu mehr Polizei
– Aussagen zur Vollverschleierung
– Aussagen zu exzessiven Einschränkungen von Bürgerrechten

Welcher von diesen drei Aspekten ist der einzig in den Medien Vertretene?
Hierzu sei ein Artikel bei netzpolitik.org empfohlen:
Berliner Erklärung: Innenminister der Union fordern drastische Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung, 19.08.2016, Markus Reuter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s