DFB-Pokalfinale 2015: Dortmund macht sich lächerlich

Bevor ich auf das gestrige Pokalfinale zu sprechen komme, möchte ich an das Pokalfinale aus dem Jahr 2014 erinnern. Schon dort zeigte sich der BVB grob unsportlich, indem er die Schiedsrichter dazu verleiten wollte, ein klares Nichttor als Tor zu werten. Hier das Bild von damals:

Picture 23

Zum Glück funktionierte die offensichtliche und dreiste Manipulation eines absolut integren und sauberen Sportwettbewerbs damals nicht.

Nun, fast genau 1 Jahr später, muss man zumindest anerkennen, dass der BVB lernfähig ist. Diesmal hat er es nicht mit einer derart offensichtlichen Täuschung versucht.
Stattdessen versuchte der BVB, mit mehreren kleinen Täuschungen zum Erfolg zu kommen. Auch diesmal zum Glück ohne Erfolg.
Es folgt ein Zusammenschnitt der dreistesten Schwalben von BVB-Spielern:

Ich bin froh, dass diesen gröbst unsportlichen Szenen in der professionellen Nachberichterstattung keinerlei Platz eingeräumt wurde…

Ein Glück, dass die professionelle Sportberichterstattung nicht über ein Langzeitgedächtnis verfügt…

Herzlichen Glückwunsch an die Volkswagen AG.

 
PS: Wie Aubameyang den nicht machen kann, quasi unbedrängt!
PPS: Der BVB wird sich einfach mal Gedanken machen müssen, wie man diesen Wettbewerb sportlich gewinnen kann
PPPS: Tom Bartels ist der kompetenteste Kommentator aller Zeiten!

Sensation: FIFA korrupt!

Nicht zu fassen. Korrupte Politiker? Ja. Korrupte Manager? Na logo.
Aber korrupte FIFA-Funktionäre? Wer hätte das gedacht!

Ich sehe den Sensationscharakter der gestrigen Enthüllungen nicht. Das einzig Bemerkenswerte ist, dass das FBI, dass sonst z.B. gegen mafiöse Vereinigungen ermittelt, nun auch gegen die FIFA ermittelt.

Geradezu putzig finde ich Menschen, die jetzt denken, diese Geschichte könnte auch nur einen Funken von Veränderung bewirken. Wie naiv – nein, falsches Wort – wie dumm muss man sein?

Wird die Wahl des FIFA-Präsidenten verschoben? Nein.
Wird Sepp Blatter morgen abgewählt werden? Nein.
Wird die UEFA um Michel Platini Konsequenzen ziehen? Nein.
Wird der DFB um Wolfgang Niersbach Konsequenzen ziehen? Nein.
Werden Medien aufhören, über Weltmeisterschaften zu berichten? Nein.
Werden die Fans nun Länderspiele und Weltmeisterschaften boykottieren? Nein.

Also woher sollen Veränderungen kommen?

Es wird jetzt ein paar Tage oder auch Wochen über die FIFA berichtet und dann geht alles den gewohnten Gang. Die Korruption bleibt, die Stadien sind voll und Sepp Blatter ist weiterhin das sympathische Gesicht des Fußballs.

ESC 2015: Der zynische Bastard hat null(!) Ahnung von Musik

Hier meine Top 4:
1. Israel
2. Litauen
3. Russland
4. Deutschland

Hier das offizielle Endergebnis [mit Rahmen von mir]:

ESC2015
Quelle: https://www.eurovision.de/news/Schweden-Sieger-Finale-Wien-2015,gewinner272.html

 

Für das nächste Jahr wünsche ich mir, dass man nur Künstler* ins Finale lässt, die wenigstens im Stande sind, die Töne zu treffen…
Töne treffen klingt übrigens immer so militärisch. Als wäre das etwas schwieriges, für das man kämpfen und sich anstrengen müsste…

Zum Abschluss:
In Serbien muss das Essen von jetzt an gerechter verteilt werden!

 

* Menschen, die sich die Lieder, die sie singen, von wildfremden Menschen schreiben lassen, sind keine Künstler

Angela Merkel – Kanzlerin der Lügen III – Geheimdienst-Edition

Mutti am 11.09.2013, also unmittelbar vor der Bundestagswahl am 22.09.2013:
WP_20150513_002
Quelle: ARD, Anne Will vom 13.05.2015

Der damalige Kanzleramtschef Ronald Pofalla am 12.08.2013:


Quelle: Phoenix, Youtube-Kanal von Phoenix

Nochmal Schwarz auf Weiß: “Die US-Seite hat uns den Abschluss eines No-Spy-Abkommens angeboten.”

Zitat sueddeutsche.de vom 08.05.2013 [Hervorhebung von mir]:
“Im Januar 2014 erklärt Karen Donfried, die Beraterin des US-Präsidenten, schließlich genervt, es werde keinen solchen Vertrag geben. Und fügt hinzu: „Ich glaube, jeder hier auf unserer Seite hat das auch fortwährend die ganze Zeit über klar zum Ausdruck gebracht.“”*

Alles schäbig, alles widerlich. Lug und Trug halt.
Wir sind es ja mittlerweile gewohnt, von unserer Bundeskanzlerin belogen zu werden.
Aber: Warum wird erst jetzt so ein Aufriss um das Märchen namens “No-Spy-Abkommen” gemacht?
Schon vor über einem Jahr schrieb ich unter dem Titel Das Märchen namens Koalitionsvertrag unter anderem Folgendes:

“Der Text im Koalitionsvertrag suggeriert, es handele es sich im Prinzip nur um eine Formsache, dieses Abkommen zu verhandeln.
Die Wahrheit ist, dass man schon damals natürlich wusste, dass es schwierig werden würde, überhaupt ein solches Abkommen auszuhandeln. Genauso wie man natürlich damals schon wusste, dass man die Einhaltung des Abkommens nicht würde kontrollieren können.”

Und auch:

“Ich habe nicht damit gerechnet, dass ein No-Spy-Abkommen, dass diesen Namen auch verdient, tatsächlich zustande kommt.
Es ist aber unter aller Sau, wie man zunächst vollmundig ein solches Abkommen verspricht – auch “um Vertrauen wieder herzustellen” – und dann, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken, erklärt man nur wenige Monate später, wie sinnlos ein solches Abkommen doch eigentlich ist.
Das ist nicht naiv oder dumm, das ist GEZIELTE VERARSCHE.”

Man muss spätestens seit dem letzten Wochenende davon ausgehen, das bereits zur Unterzeichnung des Koalitionsvertrags absehbar war, dass es ein No-Spy-Abkommen nicht geben würde.
Und damit steckt die SPD mittendrin.**

Zum Abschluss eine lustige Geschichte, ausführlich nachzulesen unter de.wikipedia.org/wiki/Guillaume-Affäre [auch hier eine Hervorhebung von mir]:

“Die Guillaume-Affäre ist der politisch bedeutsamste Spionagefall der deutsch-deutschen Geschichte. Am 24. April 1974 wurde mit Günter Guillaume einer der engsten Mitarbeiter des Bundeskanzlers Willy Brandt als DDRAgent enttarnt. Brandt übernahm die politische Verantwortung und trat am 7. Mai 1974 von seinem Amt als Bundeskanzler zurück.”

 

 

PS: Endlich verstehe ich den Begriff Desinformation
PPS: Ich hacke oft auf den Medien rum, im Zusammenhang mit der Spionageaffäre möchte ich sie aber einmal zurückhaltend loben. Ohne die Berichterstattung in den Massenmedien wäre alles noch schlimmer.

* Quelle: sueddeutsche.de: Wie Berlin vergeblich um ein No-Spy-Abkommen rang, John Goetz, Antonius Kempmann, Georg Mascolo und Bastian Obermayer, 08.05.2015
** Wundert mich fast, dass unsere Elitejournalisten diesen Schluss noch nicht gezogen haben

Angela Merkel – Kanzlerin der Lügen II – Geheimdienst-Edition

Angela Merkel findet es cool, wenn unter Freunden fleißig spioniert wird.
Ja gut, sie sagt zwar:

Aber sie meint: Wir sind Verbündete, aber solch ein Bündnis kann nicht allein auf Vertrauen aufgebaut sein. Und deshalb wiederhole ich nochmal: Ausspähen unter Freunden, das geht nur mit der NSA.

Folgendes ist festzuhalten:

1. Franzosen waren nie unsere Freunde

2. Franzosen sind nicht unsere Freunde

3. Franzosen werden nie unsere Freunde sein

4.
Wie gut, dass 60% der Bürger ihr Staatsoberhaupt nicht beim Wort nehmen, sondern immer brav zwischen den Zeilen lesen, sonst müsste man am Ende noch fiese, eklige Wörter in den Mund nehmen.
Wörter wie: Täuschung, Unwahrheit, Lüge, Betrug…oder auch: BEWUSSTE VERARSCHUNG!