Fußball nahm unser Leben

Ha! Ho! Heja heja he! Ha! Ho! Heja heja he! Ha! Ho!
Heja heja he! Ha! Ho! Heja heja he!

Fußball nahm unser Leben,
denn König Fußball regiert die Welt.
Wir ackern und geben Alles,
bis dann ein Sklave nach dem andern fällt.

Ja, Einer für Alle, Alle für Einen.
Wir halten fest zusammen,
und ist der Tod dann unser,
sind Sarg und Nagel für uns alle bestellt.

Ein jeder Bauherr will uns natürlich schlagen,
er wird’s versuchen,
er darf es ruhig wagen,
denn sieht er doch nicht,
dass hunderttausend Fans die WM nicht ansehn.

Ja! Wir schuften immer,
sogar bei Wind und Regen.
Auch wenn die Sonne lacht und andre sich vergnügen,
doch schön ist der Lohn,
wenn tausend Kollegen über den Jordan gehn.

Ja! Fußball nahm unser Leben,
denn König Fußball regiert die Welt.
Wir ackern und geben Alles,
bis dann ein Sklave nach dem andern fällt.

Ja, Einer für Alle, Alle für Einen.
Wir halten fest zusammen,
und ist der Tod dann unser,
sind Sarg und Nagel für uns alle bestellt.

Ha! Ho! Heja heja he! Ha! Ho! He!

 

Ja, liebe Fußballfreunde, dies ist mein Vorschlag für den offiziellen Song zur WM 2022 in Katar.
Wen muss ich alles bestechen, damit es tatsächlich die offizielle Hymne wird?

 

Ich möchte unmissverständlich klarstellen, dass der obige Text nur eine zynische Verunglimpfung des Liedes “Fußball ist unser Leben” ist.
Das Original “Fußball ist unser Leben” wurde von Jack White geschrieben und produziert (Quelle: de.wikipedia.org). Dieser Quelle ist auch zu entnehmen, dass “Fußball ist unser Leben” das offizielle WM-Lied der westdeutschen Fußball-Nationalmannschaft (Herren*) zur Fußball-Weltmeisterschaft 1974 war und dass die Spieler des WM-Kaders das Lied selbst gesungen haben.
Als Vorlage nahm ich dies hier: Fußball ist unser Leben

 

Falls nicht klar ist, worauf ich mit meiner Version des Liedes hinauswill: tagesschau.de

Es erschüttert mich keineswegs, dass möglicherweise hunderte Skl…Arbeiter beim Bau der WM-Stadien ums Leben kommen.
Irgendwo müssen die Fantastilliarden, welche FIFA, Sponsoren, Verbände, Spieler sowie einheimische Politiker und Unternehmer verdienen, ja herkommen.
Und die Eintrittskarten sind mit einem Mindestpreis von 66 Euro für ein Vorrundenspiel schon extrem knapp bemessen…

Ich möchte nun den letzten Absatz des Artikels von tagesschau.de zitieren:

Zitat Anfang
Niersbach: “Es ist furchtbar”
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach zeigte sich schockiert: „Es ist furchtbar, die erschütternden Meldungen von den Baustellen in Katar zu lesen. Es reicht nicht aus, diese Missstände immer wieder zu beklagen, es muss schnellstens etwas Konkretes passieren“, sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Niersbach hofft auf ein Einschreiten von FIFA und Internationalem Gewerkschaftsbund, weil beide zusammen den Druck erhöhen und über diesen Weg „hoffentlich die dringend nötigen Änderungen“ erreichen könnten.
Zitat Ende

Hier meine Übersetzung:

”Es ist furchtbar, die erschütternden Meldungen von den Baustellen in Katar zu lesen.”

Warum gelangen solche Sachen überhaupt an die Öffentlichkeit? Und warum belästigen Sie mich damit? Ich würde mir wünschen, die Verantwortlichen in Katar machten ihre Arbeit besser und verhinderten negative Schlagzeilen.

”Es reicht nicht aus, diese Missstände immer wieder zu beklagen, es muss schnellstens etwas Konkretes passieren”

Es schadet dem Fußball (im Sinne von Umsatz), wenn dauernd diese negativen Berichte in den Medien erscheinen. Wir müssen schnellstens dafür sorgen, dass die Verbindung “toter Skl…Arbeiter + FIFA Fußball-Weltmeisterschaft” aus den Köpfen der Menschen verschwindet. Wir setzen also entweder die Arbeitgeber in Katar unter Druck oder kaufen die Journalisten.

“Niersbach hofft auf ein Einschreiten von FIFA und Internationalem Gewerkschaftsbund, weil beide zusammen den Druck erhöhen und über diesen Weg „hoffentlich die dringend nötigen Änderungen“ erreichen könnten.”

Der DFB sieht sich nicht in der Verantwortung, eine klare und unmissverständliche Position für die Rechte von “katarischen” Arbeitnehmern einzunehmen. Vor allem wird er nicht damit drohen, an einer solchen Slaven-WM nicht teilzunehmen.
Der DFB drückt den “katarischen” Arbeitnehmern aber natürlich ganz doll die Daumen, dass sich irgendjemand um sie kümmert.

 

 

Der Lichtstreif am Horizont: Die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 findet in Russland statt.

 

* das erste offizielle Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft fand am 10.11.1982 statt (Quelle: de.wikipedia.org)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s