Demokratie in Höchstform

Liebe Mitbürger, liebe Freunde, ist es nicht schön, in einer Demokratie zu leben?
Zu wissen, dass wirklich jede Stimme gleich zählt?
Egal, wie arm oder reich man ist, jeder kann den gleichen Einfluss nehmen auf das, was im Land passiert…

Ups, sorry, ich war kurz eingenickt…

Was war doch gleich das Thema? Ach ja, die Vorzüge der Demokratie.
Zunächst wären da die Wahlen. Jeder kann da mitmachen. Vor jeder Wahl beteiligen sich alle Medien an einer gigantischen Gehirnwäsche, bei der den Bürgern suggeriert wird, sie könnten mit ihrer Stimme das Schicksal des Landes beeinflussen.
Nehmen wir mal das offizielle Ergebnis der Bundestagswahl vom 13.09.2013:
(1) CDU/CSU: 41,5 %
(2) SPD: 25,7 %
(4) Grüne: 8,4 %
(3) Die Linke: 8,6 %

Die meisten Stimmen bekamen also CDU/CSU.
Die zweitmeisten Stimmen bekam die SPD.
Die drittmeisten Stimmen bekamen die Grü…ach nein, Die Linke.
Die viertmeisten Stimmen bekamen die Grünen.

Schauen wir nun einmal auf die Sondierungsgespräche.
Es fanden welche statt zwischen CDU/CSU (1) und Grünen (4).
Es fanden welche statt zwischen CDU/CSU (1) und SPD (2).
Mit der drittstärksten Kraft, der Linken, wurden GAR KEINE Gespräche geführt.
Heißt also, das 8,6% der Menschen, die ihre Stimme abgegeben haben, einfach ignoriert werden.
Aber das ist nur richtig so, denn schließlich haben sie ja das Falsche gewählt.

Na, immer noch davon überzeugt, dass ihr mit eurer Stimme etwas bewirken könnt?
Wurdet ihr denn gefragt, ob CDU/CSU und SPD eine große Koalition bilden sollen? Nein?
Ich auch nicht. Nur SPD-Mitglieder wurden gefragt, alle anderen haben für die nächsten 4 Jahre nichts mehr zu melden.

Also, schauen wir uns doch mal an, was passiert, wenn die große Koalition sich endlich manifestiert.
Dann haben wir also eine Regierungskoalition, die 67,2 % der Stimmen auf sich vereint. Ja, das ist eine 2/3-Mehrheit. Die Regierung kann dann also machen, WAS SIE WILL.
Die Opposition ist dann so klein, dass sie nicht einmal mehr Untersuchungsausschüsse einberufen kann.
Opposition und Stimmvieh sind von nun an also nur noch Zuschauer.

Zum Glück sind nicht alle Bürger zu Ohnmacht verdammt.
Ein paar aufrechte und zufälligerweise auch wohlhabende Bürger der Familie Quandt haben einen direkten Weg der Einflussnahme gefunden.
Sie waren wohl der Meinung, dass es bestimmt viele Niedriglohn-Arbeitsplätze in Deutschland, dem Vorreiter-in-Sachen-Umweltpolitik™, kosten würde, wenn ab 2020 plötzlich strengere Abgasrichtlinien für Neuwagen gelten würden.
Wie gut ist es da, dass diese, ich möchte sagen, Musterbürger(innen) ihre Verantwortung ernst nehmen.
Sie spendeten also kurzerhand 690.000 EUR an die CDU. Die CDU stellt den aktuellen Umweltminister Peter Altmaier (ha, was für ein Zufall). Und was macht Herr Altmaier? Genau, er sichert deutsche Arbeitsplätze, indem er strengere Abgasrichtlinien für Neuwagen ab 2020 verhindert.
Dass die 3 Spender auch Anteilseigner von BMW sind (zusammen knapp 50%), ist nur ein weiterer, vernachlässigbarer Zufall.

Also, liebe Mitbürger, liebe Freunde: Wenn ihr in diesem Land etwas bewirken wollt, dann könnt ihr getrost auf das Wählen scheißen!
Nehmt stattdessen lieber ein wenig Geld in die Hand und bestecht die gerade amtierende Regierung.


Abschließende Gedanken

Viele werden meine Schilderung als Verschwörungstheorie abtun.
Sie werden sagen: “So blöd können weder die Quandts, noch die CDU sein. Das fällt doch sofort auf.”
Dazu kann ich nur sagen:
Ja, es ist sofort aufgefallen.
Der große Aufstand in der Presse, in den von mir ach so geliebten Massenmedien, bleibt aber wieder einmal aus.
Wieder gibt es keine Kampagne gegen Merkel, ja nicht einmal gegen die CDU. Auch bei den Bürgern ist Merkel wahrscheinlich immer noch total beliebt.
Die SPD hat nicht sofort jegliche Verhandlungen/Gespräche mit der CDU abgebrochen.
Und die CDU? Schämt sich kein bisschen.

Also, was hat es für Konsequenzen, dass die Spenden so zeitnah zum politischen Ereignis kamen?
Gar keine!
Und hey, weil die Opposition in Zukunft so klein ist, wird es zu dieser Angelegenheit auch keinen Untersuchungsausschuss geben…YAY!

Diese ganze Aktion war also überhaupt nicht dumm oder riskant oder leichtsinnig, sondern sie wurde mit vollem Kalkül geplant und durchgezogen – ja, Assoziationen mit Bankräubern sind hier angemessen.
Alle Beteiligten wussten, dass es sofort rauskommen würde und es interessiert sie einen Dreck!
Weil es auch das Stimmvieh einen Dreck interessiert und weil es NULL Konsequenzen hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s