Massenmedien = Bullshit – Teil 3: Folterszene in GTA V = Untergang des Abendlandes

Letztens sah ich folgenden Bericht in der ARD:

Daraufhin surfte ich auf tagesschau.de
Und was fand ich da?
Das hier

Folter-Videospiel “Grand Theft Auto V”
Autos klauen reicht nicht mehr
Das Videospiel Grand Theft Auto (übersetzt: schwerer Fahrzeugdiebstahl) ist so erfolgreich wie umstritten – denn “GTA” lebt vor allem von Gewaltszenen. In der Neuauflage brechen die Macher nun mit einem weiteren Tabu: Folter. Was sagen Spieletester dazu?

Wo soll ich nur anfangen? Der ganze “Bericht” ist an Demagogie kaum zu überbieten:

1. Die Überschrift
Folter-Videospiel “Grand Theft Auto V” suggeriert, dass sich dieses Spiel um nichts anderes dreht, als das Foltern, was falsch ist

2. Der Untertitel
”Autos klauen reicht nicht mehr” suggeriert, dass Videospiele Tabus brechen müssen, um erfolgreich zu sein

3. Der “Einleitungstext”
”Das Videospiel Grand Theft Auto […] ist so erfolgreich wie umstritten”, ist eine simple Behauptung. Weltweit ist Grand Theft Auto eine der erfolgreichsten Marken unserer Zeit. Sowohl vom Umsatz, als auch von den Bewertungen der Fachjournalisten her.

”[…] denn “GTA” lebt vor allem von Gewaltszenen” ist eine simple Behauptung, denn das Spiel gilt als Standard-Setzer in seinem Genre, dem Open World-Spiel. Es lebt in erster Linie von der glaubhaften Simulation einer offenen Welt, welche der realen Welt in parodistischer Art und Weise nachempfunden ist.
Wo wir gerade dabei sind: Würde die Tagesschau zum Film “Der Soldat James Ryan” sagen: Der Film lebt vor allem von Gewaltszenen?

”In der Neuauflage brechen die Macher nun mit einem weiteren Tabu: Folter.” Es handelt sich um den 5. Teil einer Reihe, in der die einzelnen Teile eher lose miteinander verbunden sind und nicht um eine Neuauflage (möglicherweise sehe ich hier das Wort “Neuauflage” zu streng). Des weiteren wird kontextlos unterstellt, dass GTA seit jeher dafür bekannt ist, Tabus zu brechen.

“Was sagen Spieletester dazu?”
In diesem Bericht? Gar nichts. Weil in dem Bericht schlicht kein einziger professioneller Spieletester zu Wort kommt. Stattdessen hat man eine “Computerspielentwicklerin” (ich konnte bei einer kurzen Recherche nicht ermitteln, dass diese Person überhaupt schon ein Computerspiel fertig entwickelt und veröffentlicht hat) und einen Studenten gefunden, die mediengeil genug waren, diese Art der Berichterstattung zu unterstützen. Shame on you two!

Was natürlich nicht fehlen darf: eine Menschenrechtsorganisation!
Amnesty International (!) hat sich dazu herab gelassen, ein Videospiel zu verurteilen. Weil: wenn Folter in einem Videospiel stattfindet, werden der Ernst und die Illegalität des Ganzen nicht mehr deutlich.
Stattdessen – und das ist jetzt meine Interpretation – sollte man lieber jeden Tag die Nachrichten lesen und anschauen, weil man dann ziemlich schnell versteht, dass es sich tatsächlich auszahlt oder zumindest nicht schadet, unehrlich, kriminell und brutal zu sein.

Von all dem mal abgesehen: Wirklich?
Ist das ein Thema, das wir ernsthaft diskutieren wollen: Virtuelle Folter?
Folter also, bei der niemand zu Schaden kommt?

Es geht um ein Videospiel eines amerikanischen Herstellers, welches in einem virtuellen Los Angeles spielt und das Folter thematisiert, genauer gesagt: in welchem eine Szene vorkommt, in der man als Spieler gezwungen ist, jemanden zu foltern, um die Geschichte voranzutreiben.
Dass das ganze Spiel eine Parodie auf die heutige (amerikanische) Gesellschaft ist, wird meiner Meinung nach nicht deutlich genug bzw. wird es bewusst in Frage gestellt.

Davon abgesehen: Liegen in diesem Zusammenhang nicht andere Themen näher?
– Folter und Gewalt in Filmen und Serien und ihre jeweilige Aussage
– damit einhergehend eine mögliche Reifung von Videospielen
– Folter und Gewalt in kriminellen Milieus
– Folter und Gewalt in der Realität

Die USA würden sich ja eigentlich geradezu anbieten.
Sie haben nicht nur in vergangenen Kriegen selbst gegen Zivilbevölkerung brutalste Mittel angewandt (die einzige Nation, die jemals Atombomben eingesetzt hat!), sondern foltern auch heute quasi ungeniert vor den Augen der Weltöffentlichkeit.

Aber nein, wie naiv von mir, eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den augenscheinlichen Themen auch nur im Ansatz zu erwarten.
Stattdessen ist es natürlich sinnvoller, 3 Minuten darauf zu verwenden, einen der erfolgreichsten Verkaufsstarts eines Videospiels in einem zweifelhaften Licht erscheinen zu lassen.
Ich frage mich, wer hierbei federführend war.

Die gute Nachricht zum Schluss:
Die Übeltäter dieser Welt brauchen sich keine Sorgen zu machen.
Denn bevor die Massenmedien auch nur auf die Idee kommen, ernsthafte, drängende Themen zu behandeln, eröffnen sie viel lieber Scheinthemen wie dieses.

Gratulation! Dieses Mal an die ARD!

Last, but not least: Wenn man schon bei einem solch belanglosen Thema so offensichtlich und bewusst verarscht wird, wie ist das dann bei den wirklich wichtigen Themen?

YAY!!!!!!! Weitere 4 Jahre Mutti!!!!!!!! YAY!!!!!!!!

Zunächst einmal allerherzlichste Glückwünsche an Frau Doktor Bundeskanzlerin Mutti Merkel!
Wer halb Deutschland so gekonnt verarscht, hat jeden Respekt verdient.

Ich freue mich auf die große Koalition:
– keine neue Euro-/Europapolitik, weitere Verstärkung des Nord/Süd-Gefälles
– keine (faire) Energiewende
– kein flächendeckender Mindestlohn
– kein Konzept gegen Altersarmut
– keine Politik gegen Lohndumping (Leiharbeit/Werkverträge/Minijobs)
– keine Gleichstellung von Frauen und Männern
– keine Angleichung von Ost- an Westlöhnen
– Herdprämie bleibt
– keine Verbesserung der Bildungssysteme
– keine höhere Durchlässigkeit innerhalb d. Gesellschaft von unten nach oben
– keine Umverteilung von oben nach unten
– stattdessen weitere Umverteilung von unten nach oben
– keine Überarbeitung des Konzeptes Hartz IV
– weiterhin Diffamierung/Diskriminierung/Entwürdigung von Arbeitslosen
– Steuerhinterziehung bleibt weiterhin ein Kavaliersdelikt
– keine Umweltpolitik
– keine Zügelung des Finanzsektors
– weiteres Ignorieren von Bürgerrechten (siehe Spionageaffäre)
– weiterhin Waffenlieferungen an zweifelhafte Abnehmer
– weiterhin Politik ohne Position™, national wie auch international
– Wachstum bleibt unsere Religion

Die Pointe zum Schluss: Autobahnmaut für ALLE…YAY!!!!!!!!!!!!
Wobei: Transport-intensive Konzerne müssen davon natürlich ausgenommen werden, denn sonst wären die unterbezahlten Arbeitsplätze gefährdet!

Franck Ribéry ist Europas Fußballer des Jahres 2013

Und das absolut verdient, denn immerhin hat er in der vergangenen Saison gezeigt, dass er mit der Faust, dem Ellenbogen sowie auch dem Fuß sehr begabt ist:

Gratulation, Franck Ribéry!

Da soll doch noch mal einer sagen, die Jugend von heute hätte keine Vorbilder mehr…tss…
Ach, äh…und bitte nicht vergessen: Fairplay ist total wichtig und so und Gewalt ist auch nicht so toll, äh…

Quellen:
Das Video ist ein Zusammenschnitt aus den folgenden 3 Videos:
1) http://www.youtube.com/watch?v=R98vI3Fc5T0
2) http://www.youtube.com/watch?v=MMJt5ZsNZgA
3) http://www.youtube.com/watch?v=2EObzLz5RQw
Ich bitte, die schlechte Qualität zu entschuldigen. Wendet euch diesbezüglich einfach mal an DFL und UEFA.

Männer in Anzügen

Warum ist es noch immer so, dass Anzugträger als seriös, glaubwürdig und kompetent gelten? Warum sehe ich noch immer Politiker, also Volksvertreter, die im Anzug rumlaufen?
Müsste sich mittlerweile nicht die Erkenntnis durchgesetzt haben, dass Kleider eben nicht Leute machen?
Hier einmal eine kleine Sammlung an Anzugträgern aus den letzten Jahren:

US-Former-Presedent-Jeorge-w-Bush-Speakinh-in-Press-Meet

George W. Bush:
US-Präsident, Kriegstreiber, Innovator (Guantanamo)

Barack Obama

Barack Obama:
Lügner (Guantanamo), Verächter von Freiheit und Privatsphäre…ach ja: Friedensnobelpreisträger

Silvio_Berlusconi_(2010)

Silvio Berlusconi:
“Politiker”, Medienmogul, Mafiafreund, Verbrecher…ach ja: Bunga Bunga

schroeder

Gerhard Schröder:
Bundeskanzler, Hartz IV, Gazprom

adolf hitler

Adolf Hitler:
Reichskanzler, Diktator

Richard_S._Fuld_Lehman Brothers

Richard Severin Fuld:
letzter CEO von Lehman Brothers

PBL-and-PB

Peter Brabeck-Lemathe (l.) + Paul Bulcke:
Präsident des Verwaltungsrats von Nestlé + CEO von Nestlé

Die Auswahl ist sehr klein und besteht überwiegend aus Politikern.
Der Grund dafür ist, dass Politiker eigentlich Vertreter des ganzen Volkes sein sollten und ihre Missetaten daher schwerer wiegen als die von Konzernvertretern, denen man grundsätzlich unmoralisches Verhalten vorwerfen kann.
Es ist nur eine sehr kleine Auswahl, die sich quasi mühelos erweitern ließe.
Bezüglich der hier genannten Anzugträger empfehle ich, ein wenig im Internet nach deren Lebenswerken zu stöbern. Es lohnt sich bei jedem, versprochen.

 

Quellen:
George W. Bush: http://harvardpolitics.com/united-states/why-americans-might-be-missing-george-w-bush/
Barack Obama: http://www.flickr.com/photos/whitehouse/8390033709/#
Silvio Berlusconi: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Silvio_Berlusconi_%282010%29.jpg
Gerhard Schröder: http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/42835651_kw06_kalenderblatt_irakkrieg/index.jsp;jsessionid=D396241E544C853E5197ADE60FCCFC34?instance=b42835739&imageAction=open&openImage=2&imageCount=0
Adolf Hitler: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-S33882,_Adolf_Hitler_retouched.jpg
Richard Severin Fuld: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Richard_S._Fuld,_Jr._at_World_Resources_Institute_forum.jpg
Peter Brabeck-Lemathe + Paul Bulcke: http://www.nestle.com/aboutus/management

Das ZDF und der Sexismus

Vor knapp 2 Monaten schon wurde das ZDF verdächtigt, sexistisch zu sein. Auslöser war der folgende Werbespot, den man zur Frauenfußball-EM 2013 in Schweden gezeigt hatte:

Ich habe das Video damals nicht verstanden, fragte mich aber, was das mit Fußball zu tun hat (also eigentlich genau passend zum Frauenfußball…hehe).
Heute sah ich einen Bericht des ZDF zur Fauenvolleyball-EM 2013 in Deutschland und musste lauthals lachen: Sexistisch? Ach Quatsch! Absolut nicht:

Ganz ehrlich: Mir war das noch ein wenig zu subtil. Mir hätte es so besser gefallen:

Ich weiß schon, es sollte ein Zusammenhang zwischen der 3fach-Belastung und den Ärsc…3 Volleybällen hergestellt werden. Trotzdem meine Frage: Schämen sich beim ZDF wenigstens die Frauen für diesen Bericht? Ich bitte darum.

Quellen:
Werbespot zur Frauenfußball-EM: http://youtu.be/rx4jAEyVJHE
Originalbeitrag des ZDF: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/live#/beitrag/video/1980404/Volleyballerinnen-feiern-Auftakt-Sieg

Politiker können doch schnell sein!

Wohlgemerkt, wenn es denn für sie selbst überaus nützlich ist.
Noch vor ca. 8 Wochen, als die ersten Enthüllungen rund um die Spionageaffäre veröffentlicht wurden, klang das bei den Politikern so:
”Von Programmen wie Prism habe ich durch die aktuelle Berichterstattung Kenntnis genommen. Inwieweit die Berichte zutreffend sind, wird geprüft.” (Bundeskanzlerin Angela Merkel, Quelle)

Heute sind weitere, beunruhigende Details bekannt geworden und nun klingt das in der Politik so:
„Wenn man hier und da mal eine Computerzeitschrift liest, wird man feststellen, dass dieser Verdacht nicht neu ist.“ Man könne davon ausgehen, „dass die Bundesregierung auch diesen Dingen nachgeht.“ (Stellvertretender Regierungssprecher Georg Streiter, Quelle)

Von “Wir haben von nichts gewusst.” zu “Ist doch ein alter Hut.” in 2 Monaten. Respekt!
Doch wir können alle beruhigt sein, denn immerhin kann man davon ausgehen (= wünschen wir uns einfach, dass es so ist), dass geprüft wird, ob die Vorwürfe korrekt sind.
Oder…doch nicht?