Puh, noch mal Glück gehabt II

Durchbruch in der Spionageaffäre rund um die amerikanischen, britischen und deutschen Geheimdienste!

Heute teilte der allseits beliebte und immer glaubwürdige Ronald Pofalla mit, dass der Vorwurf der massenhaften Ausspähung deutscher Bürger vom Tisch sei. Denn – und jetzt wird es witzig – der amerikanische und auch der britische Geheimdienst hätten schriftlich bestätigt, dass sie sich an Recht und Gesetz hielten.
HA!
Ist ja fantastisch. Warum hat Uli Hoeneß sich überhaupt selbst angezeigt und warum hat die Staatsanwaltschaft gegen ihn ermittelt? Hätte er einfach nur einen Brief schreiben müssen, in welchem er bestätigt, dass er sich an Recht und Gesetz hält.
Sollte ich jemals vor Gericht stehen, weiß ich jedenfalls, was ich zu tun habe. Brief an Pofalla, Pofalla als Zeugen laden und ZACK!, die Geschichte ist “vom Tisch”. Großartig!

Eine weitere wunderbare Nachricht: Die Geheimdienste verhandeln jetzt untereinander über ein Antispionageabkommen.
Joa, lasst sie einfach mal machen, wird schon was werden…

Hier noch der entsprechende Bericht in der Tagessschau von heute inklusive aufrüttelndem Kommentar von Ulrich Deppendorf:

Hier noch der Link zum ersten Teil: Puh, noch mal Glück gehabt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s